Kategorie-Archiv: Archiv

Die Illuminaten: Wer ist jetzt der Typ auf der Dollarnote?

Die Illuminaten oder: Wer ist denn nun der Typ auf der Dollar-Note?

Eine der wirklich großen Verschwörungstheorien lautet – sehr verkürzt – etwa so:

Im 18. Jahrhundert entwickelte sich aus den so genannten Freimaurerlogen (Das waren Vereinigungen, die sich in der Tradition der Gewerkschaft der Pyramidenbauer im alten Ägypten verstanden) unter der Führung eines gewissen Adam Weishaupt Geheimbünde, deren Ziel letzten Endes die Erringung der Weltherrschaft war. Als die Mächtigen der damaligen Welt - Adel und Klerus - die Gefahr erkannten, die von den Freimaurern - die sich inzwischen "Illuminati" nannten, ausging, wurden die Logen verboten und zerschlagen. Diese operierten jedoch fortan im Geheimen weiter.

Weishaupt, nach "offizieller" (und damit "falscher") Lesart am 18. November 1830 in Gotha gestorben, emigrierte heimlich in die USA, wo er den Präsidenten eliminierte und selbst dessen Platz einnahm. Seitdem werden die USA - wenn nicht sogar die Welt - mitnichten von mehr oder weniger gewählten Präsidenten regiert, sondern eben von den Geheimlogen, denen viele illustre Persönlichkeiten und Dynastien zugeordnet werden, zum Beispiel die Bankiersfamilie Rothschild. Weiterlesen

Lübeck: Vergebliches Warten auf den Klapperstorch

Vor allem in verschiedenen Internetforen macht seit Mitte Mai eine Meldung über ein Lübecker Ehepaar die Runde, welches an besonderen Beziehungsproblemen leidet:
Ein Kinderwunsch bleibt seit Jahren unerfüllt, man weiss nicht recht woran es liegt – Bis man eines Tages die Universitätsklinik zu Lübeck aufsucht, wo der zuständige Arzt erstaunliche Aufklärungsdefizite zu Tage fördert: “Sex? Was meinen Sie damit?” bekommt der erstaunte Mediziner auf die Frage nach den Gewohnheiten des Paars zu hören.
Weiterlesen

Angebliche Petition gegen Studiengebühren

Bereits seit Anfang 2004 kursiert ein Kettenbrief, der dazu aufruft, an einer so genannten “E-Petition” teilzunehmen. Neben dem Aufruf zur Weiterleitung der Mail findet sich darin eine URL, unter der die “Unterschrift” abgegeben werden soll – Angeblich bestehe nach einer “neuen EU-Richtlinie” eine Pflicht, Petitionen dann zu beachten, wenn diese mehr als 1.000.000 Unterschriften erzielen.
Weiterlesen

Diese E-Mail rettet Ihre Hardware – oder ihr Leben

Angst, genauer gesagt: Blankes Entsetzen ist der Treibstoff für diese Kategeorie der “Falschmeldung per E-Mail”, die den “Hoaxes” Ihren Namen gab. Sie deswegen besonders “erfolgreich” bzw. einfach nicht totzukriegen, weil Sie Halbwahrheiten, die fast jeder schon einmal in den Medien gehört oder gelesen hat, dazu benutzt, um sich weiterzuverbreiten.
Weiterlesen

Der obligatorische Disclaimer – oder doch nicht?

 Warum klickt jemand diesen Link an?” – Das frage ich mich ständig, wenn ich Webseiten sehe, die im Menue den Punkt “Disclaimer” enthalten. Fast noch mehr als diese Frage beschäftigt mich allerdings die folgende: Warum nehmen Webmaster einen solchen Link überhaupt mit auf? Er ist nämlich so nutzlos wie ein Kropf. Wenn sie interessiert, warum dass so ist, lade ich sie hiermit ein, diesen Artikel weiterzulesen – Wenn Sie dagegen enttäuscht darüber sind, dass sie den üblichen, mehr oder weniger holprigen “Das Landgericht Hamburg hat entschieden”-Satz hier nicht finden, tut mir das natürlich leid. Sie werden aber kaum Mühe haben, anderswo fündig zu werden.

Weiterlesen

Beamtenbeleidigung, Zechprellerei und zwei mal Lebenslänglich

BildWer in der Kneipe das Bier nicht bezahlt, begeht – natürlich: “Zechprellerei”. Ein uniformiertes grünes Männchen als “grünes Männchen” zu bezeichnen, erfüllt – selbstverständlich – den Tatbestand der “Beamtenbeleidigung”. Bringt jemand einen anderen um, ist das ohne Weiteres “Mord”, und dafür gibt’s auch gerne mal “doppelt Lebenslänglich”. Was bei unserer verweichlichten Justiz natürlich heißt, dass der böse Bube nach spätestens drei Jahren wieder auf freiem Fuß ist.
Weiterlesen

Der reiche Onkel aus Nigeria

Jeder E-Mail-Nutzer hat sie früher oder später in seinem elektronischen Postfach: Ungebetene E-Mails – in schlechtem, oft durchgehend großgeschriebenem Englisch, inzwischen aber auch auf Deutsch – von angeblichen Schwiegersöhnen, Enkeln oder sonst irgendwie Verwandten des früheren Finzanministers, Nationalbankdirektors oder irgendeines anderen hochrangigen Vertreters von Nigeria, Zambia oder anderen exotischen Staaten.
Weiterlesen