Kategorie-Archiv: Verschwörungstheorie

Päpstliche Legenden und Verschwörungen

Unter großer Weltweiter Anteilnahme verstarb am 2. April 2005 das Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche, Papst Johannes Paul der Zweite. Der “Medienpapst” Karol Wojtila verursachte auch im Sterben ein nie dagewesenes Medieninteresse: Zweieinhalb Tage lang übertrugen dutzende Fenrsehstationen jede Regung innerhalb der “päpstlichen Gemächer”, Vier Millionen Menschen nahmen an den Trauerfeierlichkeiten Teil. Anlass für hoaxbusters.de, einige der bekanntesten päpstlichen Mythen zu beleuchten.

Weiterlesen

GEZ – Mythen und Wahrheit (2005)

Peilwagen, ruppige Außendienstmitarbeiter und fiese Tricks: Fast jeder kennt eine Gruselgeschichte, in der ein Mitarbeiter der Gebühreneinzugszentrale (GEZ) eine der Hauptrollen spielt. Doch was treiben die Geldeintreiber der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten wirklich? Und: Sind sie wirklich genau so furchterregend wie die scharzen Ritter aus dem “Herrn der Ringe”?

Weiterlesen

Did You Believe – They Put A Man on the Moon…

Das sangen R.E.M einst, ein wirklich schönes Lied. Der Songtext passt an dieser Stelle zu unserem Thema: Nicht wenige Menschen zweifeln an, dass das, was über eine Milliarde Menschen am 20. Juli 1969 auf Ihren Fernsehschirmen live mittverfolgten – Nämlich die Mondlandung von “Apollo 11″, genauer gesagt: der Landefähre “Eagle” – jemals stattgefunden hat. Die entsprechende Verschwörungstheorie geht so:
Weiterlesen

Die Illuminaten: Wer ist jetzt der Typ auf der Dollarnote?

Die Illuminaten oder: Wer ist denn nun der Typ auf der Dollar-Note?

Eine der wirklich großen Verschwörungstheorien lautet – sehr verkürzt – etwa so:

Im 18. Jahrhundert entwickelte sich aus den so genannten Freimaurerlogen (Das waren Vereinigungen, die sich in der Tradition der Gewerkschaft der Pyramidenbauer im alten Ägypten verstanden) unter der Führung eines gewissen Adam Weishaupt Geheimbünde, deren Ziel letzten Endes die Erringung der Weltherrschaft war. Als die Mächtigen der damaligen Welt - Adel und Klerus - die Gefahr erkannten, die von den Freimaurern - die sich inzwischen "Illuminati" nannten, ausging, wurden die Logen verboten und zerschlagen. Diese operierten jedoch fortan im Geheimen weiter.

Weishaupt, nach "offizieller" (und damit "falscher") Lesart am 18. November 1830 in Gotha gestorben, emigrierte heimlich in die USA, wo er den Präsidenten eliminierte und selbst dessen Platz einnahm. Seitdem werden die USA - wenn nicht sogar die Welt - mitnichten von mehr oder weniger gewählten Präsidenten regiert, sondern eben von den Geheimlogen, denen viele illustre Persönlichkeiten und Dynastien zugeordnet werden, zum Beispiel die Bankiersfamilie Rothschild. Weiterlesen