Amazon liefert nur noch Medikamente!

Behauptung:

Der Onlinehändler Amazon liefert während der CovId-19/ Coronavirus-Pandemie nur noch medizisch notwendige Produkte aus.

Verbreitung:

Soziale Netzwerke (u.A. Screenshot einer irreführenden Überschrift des Wall Street Journal).

Status:

Falschmeldung.

Debunking-Quelle:

z.B. Snopes.com


Hört denn das nie auf?!

Erst das Fitness-Center.

Dann die Schulen.

Dann die Clubs.

Dann die Restaurants.

Dann die Stammkneipe.

Und jetzt auch noch Amazon?!

In den USA geht bereits seit einigen Tagen das Gerücht um, dass auch Amazon nun pandemiebedingt schließt, d.h. nur noch medizinisch notwendige Güter ausliefert.

Dies trifft aber nicht zu. Ihren tatsächlich zutreffenden Hintergrund hat diese Meldung in einem Beitrag der Online-Ausgabe des Wallstreet-Journal (wsj.com), dessen Überschrift leider etwas verunglückt ist und der sich ansonsten hinter einer Paywall verbirgt und der man mit etwas Fantasie genau diese Aussage zuschreiben kann (wenn man unbedingt möchte).

Auch Deutsche Medien berichten aber (zutreffend) über das, was bei Amazon tatsächlich geplant ist: Es sollen nämlich Lagerkapazitäten bis Anfang April vorrangig mit medizinischen Gütern aufgefüllt werden (z.B. Kurier.de). Dies bedeutet aber nicht, dass Amazon keine nicht medizinischen Güter mehr liefern würde, diese werden ggf. aber nicht genau so schnell wieder aufgefüllt wie gewohnt.

Die Meldung ist also schlicht falsch. Sie können weiter bei Amazon bestellen. Oder, wenn Sie möchten, dass der Onlinehändler Ihres Vertrauens seine Mitarbeiter gut behandelt und in Deutschland Steuern bezahlt, z.B. bei OTTO.

Teilen Sie deshalb bitte die Information aus diesem Text, nicht die irreführende Warnung.