Fake: „Ausgangssperre ab Montag, den 23.3.2020 für Berlin“ (und andere Städte, siehe Update)

Behauptung:

Das Landesamt für Gesundheit und Soziales in Berlin („LaGeSo“) informiert auf seiner Webseite über eine „Ausgangssperre ab Montag, den 23.3.2020 für Berlin“.

Verbreitung:

WhatsApp (u.A. gefälschter Screenshot wie oben wiedergegeben).

Status:

Falschmeldung.

Debunking-Quelle:

Berlin.de


Einigen Witzbolden geht es nun offenbar nicht schnell genug mit möglichst drastischen Einschränkungen der Bewegungsfreiheit in Deutschland. Aber ganz so schnell, wie es der gefälschte Screenshot, der seit dem 20.3.2020 in den Sozialen Medien herumgeistert, gern hätte, geht es dann noch nicht. Darin ist von einer „Ausgangssperre für Berlin ab Montag, den 23.3.2020“ die Rede.

Es handelt sich um eine Falschmeldung.

Update, 21.3.20: Ähnliche Meldungen kursieren offenbar für Chemnitz, hier wird eine WhatsApp-Sprachnachricht weiterverbreitet, die eine Ausgangssperre ab 23.3.20 ankündigt. Auch dies ist eine Falschmeldung.

Selbst wenn es in den kommenden Tagen zu weiteren Maßnahmen der Behörden kommen sollte: Es stünde wahrscheinlich nicht plump „Ausgangssperre“ drauf.

Und sehr, sehr sicher werden Sie davon nicht zuerst über einen Kettenbrief auf WhatsApp erfahren. Schalten Sie bei Bedarf den TV- oder Radiosender Ihres Vertrauens ein oder besuchen Sie ein seriöses Nachrichtenangebot im Internet. Ein Tipp hierzu: Dieses hört nicht auf die Namen „WhatsApp“ oder „Facebook“.

Aber bitte verunsichern Sie andere nicht zusätzlich, in dem Sie Unsinn weiterverbreiten.

Teilen Sie deshalb bitte die Information aus diesem Text, nicht die irreführende Nachricht.